RAHLAU.DE
RAHLAU.DE

Bericht STADTTEILZEITUNG HOHENHORST Nr. 2/2016

Gewässerrenaturierung am Schleemer Bach

von Jörg Meyer

Jan Muntendorf beim Pflanzen einer Flatterulme

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) veranstaltete in Kooperation mit dem Bezirksamt Wandsbek Ende April 2016 einen Aktionstag am Schleemer Bach in Hohenhorst. Jan Muntendorf, Diplom-Forstingenieur bei der SDW, erklärt, um was es geht: „Drei kleine Entwässerungsrinnsale transportieren bei Regen, über das Jahr betrachtet, größere Sandmengen in den Schleemer Bach. Dieser Sand legt sich zwischen die Kieselsteine und schädigt die auf diese Zwischenräume angewiesenen Organismen. Durch den Einbau von Kiesdämmen an den Einlässen und die Anlage von kleinen Sandfängen soll die Sandzufuhr aus den Rinnsalen gestoppt werden“.

 

Zehn ehrenamtliche Helfer aus der näheren und weiteren Umgebung standen Jan Muntendorf bei der Renaturierungsaktion erfolgreich zur Seite. Die Gruppe pflanzte außerdem an einigen Stellen Flatterulmen, eine in Hamburg seltene Baumart, die sich auf feuchte Standorte spezialisiert hat. Der Einzugsbereich des Schleemer Bachs in Hohenhorst eignet sich daher ideal für diese ökologische Aufwertung der Bachbegleitvegetation.

 

Weitere Informationen zu den Aktionen der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald finden Sie unter www.sdw-hamburg.de.

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RAHLAU.DE