RAHLAU.DE
RAHLAU.DE

Bericht STADTTEIZEITUNG HOHENHORST 2/2015

Neujahrsempfang Hohenhorst 2015

vom RAHLAU.DE-Team

Der Förderverein Aktives Hohenhorst e. V. veranstaltete am 25. Januar im Haus am See erstmals einen Neujahrsempfang. Barbara Petersen, Michael Schulze und Jörg Meyer vom Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit luden ein, um die Zukunftsfähigkeit des Quartiers zu präsentieren. Seit 2007 ist das Wohnquartier Hohenhorst Teil des Rahmenprogramms Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE). Da dieses Programm des Bezirks Wandsbek Ende 2015 in Hohenhorst ausläuft, war nach Ansicht des Arbeitskreises der Zeitpunkt gekommen, die bisherigen Erfolge sowie mögliche Zukunftsperspektiven einem breiten Publikum zu zeigen.

 

Über 100 Gäste folgten der Einladung. Unter ihnen waren Abgeordnete aus Bundestag, Bürgerschaft und Bezirksversammlung sowie Mitglieder der zuständigen Regionalausschüsse Wandsbek Kerngebiet und Rahlstedt. Auch Vertreter diverser Rahlstedter und Jenfelder Vereine, Kirchen und sozialer Einrichtungen waren vor Ort, um sich über die Planungen des Fördervereins zu informieren. Anhand einer kurzen Einführung und  einiger Stellwände wurde aufgezeigt, wie die Zusammenarbeit zwischen dem bestehenden Stadtteilbeirat und dem Förderverein Aktives Hohenhorst e. V. von 2016 an geplant ist. In lockerer Atmosphäre hatten die Teilnehmer reichlich Gelegenheit, sich über Stadtteilthemen auszutauschen. Dabei wurden wichtige Kontakte zwischen Vereinsmitgliedern und Vertretern von Organisationen geknüpft, die für die zukünftige Arbeit im Stadtteil von großem Nutzen sein können.

 

Der Neujahrsempfang wurde durch eine finanzielle Unterstützung aus dem Verfügungsfonds Hohenhorst, der vom Bezirk Wandsbek bereitgestellt wird, ermöglicht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RAHLAU.DE