RAHLAU.DE
RAHLAU.DE

Bericht DER RAHLSTEDTER Nr. 4/2013

Feuerwehrfreunde Rahlstedt

von Jörg Meyer (Fotograf: Michael Schulze)

Der ehrenamtliche Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren im Stadtteil Rahlstedt ist unbezahlbar. Rund um die Uhr engagieren sich die Feuerwehrleute für das Gemeinwohl und geben den Begriffen "Retten – Löschen – Bergen – Schützen" eine Bedeutung. Nach 15 aktiven Dienstjahren in meiner niedersächsischen Heimat war es mir nach meinem Zuzug nach Rahlstedt wichtig, die Feuerwehr vor Ort zu unterstützen. Dies gelang mir mit meinen Beitritt zum gemeinnützigen Förderverein „Feuerwehrfreunde Rahlstedt e. V.“. Der Verein fördert seit 2009 die Ausbildung und gemeinschaftliche Veranstaltungen der Freiwilligen Feuerwehr Rahlstedt. Insbesondere die Unterstützung der 1997 gegründeten Jugendfeuerwehr ist für den dauerhaften Bestand der Rahlstedter Wehr wichtig. Die Jugendfeuerwehr bietet jungen Leuten im Alter von 12 bis 18 eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Neben dem Brandschutz kommen Spiel, Sport und Naturschutz nicht zu kurz.

 

Jeder Bürger kann durch seine Mitgliedsbeiträge Solidarität mit den unermüdlichen Feuerwehrmännern und -frauen bekunden und wird über die neuesten Entwicklungen der Feuerwehr auf dem Laufenden gehalten. Firmen können ebenfalls dem Förderverein beitreten. Aus meiner früheren kommunalpolitischen Arbeit im städtischen Ausschuss für das Feuerlöschwesen meiner Heimatstadt weiß ich, dass eine solche Unterstützung aus der Bevölkerung die Moral weiter stärkt.

 

Die Feuerwehrfreunde Rahlstedt e. V. werden seit April 2013 von Matthias Slabon als 1. Vorsitzenden geleitet. Auch er betont, dass man mit wenig Geld die Gemeinschaft stärken und die Motivation der Feuerwehrleute in der Jugend-, Ehren- und Einsatzabteilung erhöhen kann.

 

Kontakt: Feuerwehrfreunde Rahlstedt e. V., Brockdorffstraße 22, 22149 Hamburg, Telefon 0172/6773892, Feuerwehrfreunde[ä]FF-Rahlstedt.de.

 

Auch die anderen Feuerwehren im Stadtteil Rahlstedt bieten Möglichkeiten zur Unterstützung. Die Wehren geben gerne Auskunft.

Foto: Jörg Meyer mit dem 1. Vorsitzenden Matthias Slabon
Druckversion Druckversion | Sitemap
© RAHLAU.DE